Das Unterbewusstsein

Für viele Menschen ist der Begriff Unterbewusstsein noch etwas fremd. Deswegen möchte ich hier drei mir wichtig erscheinende Bewusstseinsebenen erklären, um zu helfen, das Gesamtbild besser zu verstehen.  Ich unterscheide hier zwischen dem Bewusstsein, dem Unterbewusstsein und dem Höheren Sein:

Das Bewusstsein
Das Bewusstsein ist das, was wir als unser "normales" Sein bezeichnen, also unser bewusstes Denken, unser menschlicher Verstand
Das bewusste Denken hilft uns, logisch über Sachverhalte nachzudenken und dement-sprechend zu handeln.
Aber leider hindert uns das Bewusstsein auch immer wieder in unserer seelischen Entwicklung, in dem es allzu kritisch unsere Intuiton, unser Bauchgefühl in Frage stellt.


Das Unterbewusstsein
Der viel grössere Teil unseres Seins bildet das Unterbewusstsein, auch Unbewusstsein genannt, also der Bereich, den man auch in der Hypnosetherapie nutzt.
Das Unterbewusstsein ist unser Autopilot. Es arbeitet ganz automatisch und nimmt uns gerne monotone, immer wiederkehrende Arbeiten ab.
Ich möchte mit einem simplen Beispiel diesen Autopilot etwas genauer erklären:
Wir haben als Kinder bewusst gelernt, wie man schreibt und dies haben wir so lange trainiert, bis es fest in unserem Unterbewusstsein verankert wurde.
Wenn wir jetzt also etwas schreiben, müssen wir uns nicht jedes Mal neu darauf konzentrieren, wie man die Buchstaben richtig schreibt. Das Unterbewusstsein nimmt dem Bewusstsein diese Arbeit ab und schreibt automatisch richtig wie wir es gelernt haben.
 
Aber nicht nur erlernte Handlungen, sondern alles, was wir seit unserer Kindheit erlebt haben, ist in unserem tiefen Unterbewusstsein abgespeichert, selbst wenn wir vieles mit unserem Verstand längst vergessen haben.
Denn in unserem Unterbewusstsein ist auch unser bildhaftes Erleben beheimatet und hier wird unsere Gefühlswelt und unser emotionales Erleben geboren.
Das Verhältnis zwischen Bewusstsein und Unterbewusstsein ist unglaublich, es lässt sich vergleichen mit einem Eisberg. Bei einem Eisberg stellt der sichtbare Teil auch nur einen kleinen Teil dar, wobei der Grossteil des Eises unter Wasser verborgen bleibt.
Ähnlich ist es bei dem Menschen. 
Das Bewusstsein macht nur etwa 5% unseres Seins aus, die restlichen 95% bestehen aus unserem Unterbewusstsein.
Dies sollte uns verständlich machen, warum es so wichtig ist, Dinge die man ändern möchte, direkt im Unterbewusstsein umzuprogrammieren und nicht bloss in den 5% Bewusstsein.
Denn das wahrlich Wichtige bleibt oftmals wie beim Eisberg unter dem Horizont des Bewusstseins verborgen...

Das Höhere Sein
Das Höhere Sein ist das Allwissende oder die göttliche Verbindung. Weise Menschen haben eine sehr gute Verbindung zum Höheren Sein. Das heisst sie sind fähig, das Wissen des Höheren Seins in ihr Bewusstsein zu rufen.

Lieben ohne zu werten
Das Einsehen, dass wir alle Eins sind
Das Erschaffen unserer eigenen Realität und unserer Zukunft
Das Erkennen der wirklichen Lebensziele
Das Heilen von Krankheiten
Das Verständnis von Leben und von dem Leben nach dem Tod
...um ein paar wichtige Punkte des Höheren Seins für das Leben hier auf Erden zu nennen.​​​​​​​
Beispielsweise haben Häuptlinge von alten Naturstämmen, Schamanen, Medien, oder Mönche eine sehr enge Verbindung zum Höheren Sein. Sie besitzen nicht nur das Wissen des Höheren Seins, sondern sind auch fähig durch diese Energie zu heilen.
Aber auch viele wichtigen Philosophe, Physiker, Astrologen, Mathematiker, Priester ect. wurden inspiriert durch das Höhere Sein.
In der heutigen Zeit gibt es erfreulicherweise immer mehr Menschen, die erkennen, dass es noch viel mehr gibt, als das, was unser Verstand verstehen kann und immer mehr sind offen für die Spiritualität, das Meditieren, das seelische Leben und werden sich des Höheren Seins bewusst.
Ein neues Zeitalter hat begonnen und das haben sogar bereits die Weisen der Mayas vor sehr langer Zeit vorausgesagt. :-)